Meditation am Abend

 

Meditation kann uns eine tiefgründige Wahrheit erkennen lassen – nämlich, dass es unser Geist ist, der jeden Moment unseres Lebens erschafft und bestimmt, und nicht äußere Umstände oder andere Personen. Wenn wir dies verstehen, werden wir die Kraft der Meditation, uns, unser Leben und die Welt zu verändern, wirklich schätzen lernen.
Durch einfache, praktische Meditationen kannst du neue Wege des Denkens und Handelns kennen lernen, die dein Leben positiv beeinflussen. Sobald wir anfangen unseren Geist zu verändern, wird alles was uns in unserem Leben erscheint helfen, die Person zu werden, die wir uns wünschen zu sein. Die Meditationen und Vorträge sind für alle offen und zielen darauf, sowohl unser Wohlbefinden und Glücklichsein im täglichen Leben zu vermehren, als auch eine Einführung in einen authentischen spirituellen Pfad zu vermitteln. Ganz gleich ob Buddhist oder Nichtbuddhist, jung oder alt ‒ hast du Interesse, dann fühl Dich herzlich willkommen.

  • Tag und Zeit

     

    Mittwoch – 19:30 – 21:00

  • Lehrerin

     

    Gen Kelsang Gogden

  • Kursgebühr

     
    9 Euro 
    10er Karte (nur bei Präzenzteilname) 70 Euro
    Bitte melde Dich zu den Kursen, mit dem Anmeldeformular an.
    Bei Livestreambuchung, erfolgt die Zusendung des Teilnahmelinks 1-2 Tage vor Kursbeginn per E-Mail.
  • Ort

     
     
    Das Abendprogramm findet vor Ort statt. Das Platzangebot ist aufgrund der Pandemie begrenzt. Der Kurs wird auch Online angeboten.
  • Einleitende Meditation

     
    Jeder Abend beginnt mit einer geleiteten, entspannenden  Atemmeditation, die uns dabei hilft, den Geist zu beruhigen, Ablenkungen loszulassen und inneren Frieden zu erzeugen.
  • Inspiration

     
    Unsere Lehrer geben entsprechend dem Thema eine praktische Anleitungen und Erklärungen, wie wir Buddhas zeitlose Weisheit und Meditation in unseren geschäftigen Alltag integrieren können.
  • Abschließende Meditation

     
    Um die Anleitungen leichter verinnerlichen zu können, führen wir nach dem Vortrag noch eine geleitete Meditation zum Thema des Abends aus.
    Zum Abschluss findet sich stets eine Gelegenheit für offene Fragen.
  • Gesellschaftliches Beisammensein

     
     
    Im Anschluss können wir in entspannter Runde noch weiterführende Fragen klären und andere Praktizierende kennenlernen, die sich auf demselben Weg befinden wie wir. Aufgrund der aktuellen Situation, bieten wir kein Tee nach dem Kurs an. Gerne kannst Du Dir Deine eigenen Getränke mitbringen.
TERMINE & THEMEN AM MITTWOCH

Anmeldung für Mittwoch

Mit einem Klick zum Anmeldeformular

 

Wohin mit all der Wut – Meditationen, damit wir alle mal wieder runterkommen

 

8./15./22. September

 

Nach den vielen Monaten Pandemiebekämpfung scheinen wir alle genervter, gereizter und dünnhäutiger geworden zu sein. Ungelöste Fragen und Zukunftsängste werden größer. Welche Lösungen und Antworten bietet uns die buddhistische Überlieferung? Welche Methoden können wir uns aneignen um uns selbst und andere von all dem Irrsinn zu beschützen?

Du erhältst jeden Abend praktische Anleitungen von Gen Gogden. Im zweiten Teil üben wir diese dann in einer gemeinsamen Meditation. Die Vorträge beruhen auf den Büchern „Wie wir unser Leben verwandeln“ und „Wie wir unsere menschlichen Probleme lösen“ von Geshe Kelsang Gyatso.

 

Das Gedankenkarussell beenden und inneren Frieden genießen

 

29. September
6./13. Oktober

 

Oft werden wir von Gedanken der Sorgen, Ängste, Wut usw. geplagt, welche uns daran hindern unser inneres Potential an Frieden und Glück aufdecken und genießen zu können. Die Meditationen des Mahamudra sind kraftvolle Methoden dieses Gedankenkarussell zu beenden und die zu tiefst friedvolle, glückselige Natur eines Geistes frei von störenden Gefühlen und Gedanken immer stärker in unserem Leben zu erfahren. Ist unser Geist friedvoll, dann sind wir glücklich – egal in welchen äußeren Umständen wir uns befinden.

Die Abende beruhen auf dem Buch „Wie wir unser Leben verwandeln“ welches als kostenloses Ebook runtergeladen werden kann und „Mahamudra Tantra“.

 

Lernen nein zu sagen: wie wir innerlich stark werden

 

20. Oktober
3./10. November

 

Unsere Lebensumstände werden immer komplizierter und herausfordernder und sowohl wir selber wie auch andere entwickeln leicht unruhige, negative Gedanken und Verhaltensweisen, die uns und anderen schaden. In diesem Kurs lernen wir sowohl bei uns als auch bei anderen schädliche geistige Gewohnheiten und Verhaltensweisen von positiven, heilsamen zu unterscheiden und zu lernen „nein“ zu den negativen zu sagen und die positiven zu fördern. Ohne diese Fähigkeit werden wir wie ein Blatt im Wind unserer und der schlechten Gewohnheiten anderer hin- und hergetrieben und können unserem Leben keine positive Richtung geben.
Die Abende beruhen auf dem Buch „Wie wir unser Leben verwandeln“ welches als kostenloses Ebook runtergeladen werden kann.

 

Anleitungen für ein glückliches und sinnvolles Leben

 

17./24. November
1./8./15. Dezember

 

Der „Rat aus Atishas Herzen“ enthält viele kraftvolle Weisheitsanleitungen wie wir unser menschliches Leben mit oft so viel Verwirrung, Problemen und Schmerzen in ein glückliches, sinnvolles Leben umwandeln können. Atisha war ein großer, buddhistischer Meister und Meditierender im 11. Jhr. n. Chr. und der Gründer der Kadampa-Tradition. Seine Anleitungen haben seit dem zahllosen Menschen als Wegweiser dazu gedient, ihr Leben grundlegend zu verwandeln und sie haben nichts an Kraft verloren. Im Gegenteil, sie sind heute hilfreicher und aktueller als je zu vor.
Die Abende beruhen auf dem „Rat aus Atishas Herzen“, welcher im Text „Kadampa Lebensweise“ gefunden werden kann.

Termine 2022

 

Ein neues Jahr, eine neue Chance – Meditationen für ein glückliches Leben

 

26. Januar
2. / 9. Februar

 

Oft starten wir mit vielen guten Vorsätzen und Wünschen in das neue Jahr. Wir wünschen uns und anderen Glück und wir wünschen uns Dinge aufgeben zu können, die uns und anderen nicht gut tun. Meditation ist eine kraftvolle Methode diese Wünsche zu erfüllen, weil wir durch Meditation lernen, die inneren Ursachen – die eigentlichen Ursachen – für Glück und Frieden in unserem Herzen zu erschaffen und zu bewahren. Anstatt das gute Absichten und Einsichten nur die oberflächlichsten Ebenen unseres Wesens erreichen und damit bloße Absichten und intellektuelles Wissen bleiben, lernen wir durch geschickte Kontemplation und Meditation diese tief in unserem Herzen zu verankern und ihnen damit die Kraft zu geben unserem Leben tatsächlich eine neue, positive Richtung zu geben.

 

Ängste und Sorgen loslassen – leichten Herzens leben

 

16. / 23. Februar
2. März

 

In unserem Leben begleiten uns vielerlei Sorgen: Sorge vor Einsamkeit, Zurückweisung, Armut, Scheitern, Verlust, Krankheit und Tod. Buddha zufolge ist es möglich, diese Sorgen aufzulösen und einen Zustand der Furchtlosigkeit zu entwickeln. Die Meditationen und Ratschläge dieser Abende können uns helfen, die Fähigkeit zu entwickeln, in jeder Situation des Lebens entspannt und leicht zu bleiben, auch unter schwierigen Umständen.

 

Buddhas befreiende Antwort auf Tod und Vergänglichkeit

 

9. / 16. März

 

Gerade die letzten zwei Jahre haben uns so klar vor Augen geführt, dass Ungewissheit, Vergänglichkeit und Tod ein unvermeidbarer Teil unseres Lebens ist. Wir können versuchen diese Tatsache zu verdrängen und nicht darüber nachzudenken oder wir können uns dieser Wahrheit stellen, sie im Licht von Buddhas Unterweisungen reflektieren und dadurch eine tiefe Einsicht oder Weisheit entwickeln, die die Kraft hat uns von unseren Sorgen und Ängsten zu befreien und das Tor zu einem tiefst sinnvollen, glücklichen Leben zu öffnen.

 

Einen wirklichen Schutz in unserem Geist finden

 

23. / 30. März

 

In einer Welt, wo die Gefahren und Ängste immer mehr zu nehmen, sehnen wir uns alle nach Geborgenheit und Schutz. Gleichzeitig wird es immer leichter zu erkennen, dass allein durch äußere Methoden – moderne Medizin, gesellschaftlicher Wandel, materiellen und technologischen Fortschritt – wir uns diesen Wunsch nicht erfüllen können. Geborgenheit und Schutz vor Ängsten und Leiden ist eine innere Erfahrung – eine Erfahrung von Frieden und Geborgenheit in unserem Geist. Alle Anleitungen Buddhas sind wissenschaftliche Methoden diese Erfahrungen von Schutz und Frieden in unserem Geist zu entwickeln und zu bewahren. Jeder kann einen Nutzen aus diese Unterweisungen ziehen – egal ob er oder sie Buddhist ist oder nicht.

 

Wie wir unsere menschlichen Probleme lösen – die 4 Edlen Wahrheiten

 

6. / 13. / 27. April
4. Mai

 

Wir fragen uns vielleicht, warum – obwohl wir alle einen tiefen Wunsch haben glücklich und frei von Leiden zu sein – in dieser Welt und manchmal auch in unserem persönlichen Leben soviel Probleme und Schmerzen unaufhörlich entstehen. Buddha klärte in seiner aller ersten Unterweisungen – der Unterweisung über die 4 Edlen Wahrheiten – diese Frage und gab genaue und klare Anleitungen über was wir wissen, was wir aufgeben und was wir praktizieren müssen um unsere täglichen Probleme wirklich zu lösen und reines und anhaltendes Glück zu finden.
Jeder kann diese Anleitungen verstehen und sie in seinem Alltag umsetzen.

 

Erfüllt leben – der Weg der Weisheit und des Mitgefühls

 

11. / 18. / 25. Mai
1. / 22. / 29. Juni

 

Wir alle wünschen uns ein glückliches und sinnvolles Leben. Was kann uns diesen Wunsch erfüllen – ein guter Ruf, hohe Position, ein guter Beruf, gute Beziehungen…? Wir alle wissen, dass uns diese Dinge oberflächlich für eine kurze Zeit glücklich machen können, aber sie geben uns auch viele Sorge und Probleme. Sie können uns niemals das reine, anhaltende Glück geben, nach dem wir uns in der Tiefe unseres Herzens sehnen. Reines Glück entsteht aus Weisheit und Mitgefühl in unserem Herzen. In dem wir dem inneren Weg der Weisheit und des Mitgefühls folgen können wir unser alltägliches Leben in ein glückliches und sinnvolles Leben verwandeln und unsere Wünsche und die anderer erfüllen.

Meditation ist eine tugendhafte geistige Handlung, welche die Hauptursache dafür ist, geistigen Frieden in der Zukunft zu erfahren. Wann immer wir Meditation praktizieren, ob unsere Meditation klar ist oder nicht, üben wir eine tugendhafte geistige Handlung aus, die eine Ursache für zukünftiges Glück und geistigen Frieden ist. Normalerweise sorgen wir uns vor allem um körperliche und sprachliche Handlungen, doch in Wirklichkeit sind geistige Handlungen wichtiger.

Ehrwürdiger Geshe Kelsang Gyatsoin "Moderner Buddhismus"